Immer wieder aufstehen!
Abgerechnet wird zum Schluss...

RTL (stern TV): „Marcel Heinig ist einer der besten und außergewöhnlichsten Ausdauerathleten der Welt.“

Tolerantes Brandenburg

Das Handlungskonzept der Landesregierung Brandenburg wurde im Jahre 1998 beschlossen und ist seitdem Leitbild für die Auseinandersetzung mit Gewalt, Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit.

Die Landesregierung bekennt sich mit Nachdruck dazu, in ihren Bemühungen für die starke und lebendige Demokratie in Brandenburg nicht nachzulassen. Sie wird ihre Anstrengungen im Gegenteil mit aller Kraft fortsetzen, weiter ausbauen und systematisieren. Eine Kooperation und Vernetzung aller beteiligten gesellschaftlichen Kräfte ist dabei von wesentlicher Bedeutung. Denn die starke und lebendige Demokratie muss Tag für Tag gelebt werden, damit das tolerante Brandenburg gedeihen kann. Zum 10-jährigen Jubiläum des „Handlungskonzeptes Tolerantes Brandenburg“ war Marcel Heinig zusammen mit anderen Prominenten als Botschafter gewonnen worden. Für den Europalauf wurde ihm die Bundeslandfahne von Ministerpräsident Matthias  Platzeck und dem Sportminister Holger Rupprecht überreicht, um diese durch Europa mitzuführen und am Nordkap zu hissen. Am 21. Juni 2009 war es dann soweit. Nach 4.500 gelaufenen Kilometern von Bari ans Nordkap konnte Heinig sein Versprechen einlösen und die Fahne in den stürmischen Wind des Nordkaps halten. Er wird von nun an seine Fahne auch bei allen anderen Wettkämpfen rund um den Globus im Handgepäck haben und auf eine lebendige Demokratie seines Bundeslandes aufmerksam machen.

 

Übergabe der Brandenburgfahne: Holger Rupprecht, Marcel Heinig und Matthias Platzeck (v.l.n.r.)

 

Brandenburgische Technische Universität Cottbus

Die BTU Cottbus ist eine international anerkannte, innovationsorientierte kleine Technische Universität. Ihre Schwerpunktthemen sind: Umwelt, Energie, Material, Bauen sowie Informations- und Kommunikationstechnologie.

Sie erbringt zukunftsfähige Leistungen, indem sie über die ingenieur- und naturwissenschaftlichen Kenntnisse und Fertigkeiten hinaus auch fachübergreifende Kompetenzen erforscht und vermittelt. Sie betreibt Lehre und Forschung auf höchstem internationalem Niveau. Sie verbindet Internationalität mit Regionalbezug durch Lehre und Forschung in einem Reallabor. Marcel Heinig studiert den Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen und lobt sich die guten Studienbedingungen seiner Universität. „Ich bin froh für mein Studium in Cottbus geblieben zu sein. Zum Anfang war ich skeptisch. Erst in der Praxis haben sich die vielen Vorteile herausgestellt, die man so an den großen bekannten Universitäten nicht gehabt hätte. Ich kann nur jedem Interessenten empfehlen sich sehr tiefgründig mit der Wahl seines Studienplatzes zu beschäftigen!“

 

 

Partner